Offene Studien

Durch zahlreiche Studien in den letzten Jahrzehnten hat sich die Chance der Heilung von Brustkrebs deutlich verbessert. Durch laufende und zukünftige Studien wird sich dieser Trend fortsetzen. Als Brustkrebszentrum nehmen wir Teil an großen nationalen und internationalen Studien und leisten dadurch einen Beitrag zur Verbesserung der Therapie von Betroffenen. Die Patientinnen haben dadurch die Möglichkeit Zugang zu neuesten Medikamenten und Behandlungsansätzen zu erlangen.



Unser Brustkrebszentrum nimmt momentan an folgenden Studien teil:
https://klinikum-memmingen.de/kliniken-institute/zentrales-studienbuero/brustzentrum.html

Olympia: (Adjuvant, Phase III)

Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Olaparib versus Placebo bei Patienten mit BRCA1/2- Keimbahn-Mutationen und tripple negativem Hochrisiko-Brustkrebs. Adjuvante Therapie (OP, Chemotherapie und Radiatio) muss abgeschlossen sein.

Detect III + IV (Palliativ)

Im Rahmen der DETECT-Studien werden Patienten mit metastasiertem Brustkrebs auf das Vorhandensein zirkulierender Tumorzellen (CTC) im peripheren Venenblut untersucht (gescreent). Der Primärtumor muss Her2 negativ sein.

Detect III (Phase III)

Standardtherapie (Chemo oder Endokrin) +/- Lapatinib bei Nachweis von HER2-positiven zirkulierenden Tumorzellen (CTC) im Blut.

Detect IV (Phase II)

Bei Nachweis von HER2-negativen zirkulierenden Tumorzellen

  • Detect IVa: antihormonelle Therapie + Everolimus
  • Detect IVb: Chemotherapie (Eribulin)

Registerstudie BCP = Breast Cancer in Pregnancy

Mammakarzinom in der Schwangerschaft, prospektive und retrospektive Datenerfassung (Therapie, Verlauf, fetales Outcome, Einsendung von Plazentagewebe). Therapiegruppe: Patientinnen mit Erstdiagnose eines Mamma-CA in der Schwangerschaft. Kontrollgruppe: nicht schwangere junge Patientinnen (<40 Jahre) mit Brustkrebs.

Registerstudie BMBC (Palliativ)

Prospektive/retrospektive multizentrische Erhebung von Daten zum klinischen Verlauf von Patienten mit Hirnmetastasen eines Mammakarzinoms.

Male

Männlicher Patient mit Brustkrebs, Adjuvant + Palliativ Phase II

Aromataseinhibitoren für 6 Monate bei Männern mit hormonrezeptorpositivem Mamma-CA, 3armige Studie:

  • Tamoxifen
  • Tamoxifen plus GnRH-Analogon
  • Aromatase-Inhibitor plus GnRH-Analogon

Danach Tamoxifen für 5 Jahre weiter in allen 3 Therapiearmen

Gain-2: (Adjuvant, Phase III)

Vergleich zwischen einer intensivierten dosisdichten Therapie (Epirubicin-Nab-Paclitaxel-Cyclophosphamid sequentiell) und einer dosisdichten, toxizitätsadaptierten Therapie (4x EC-4x Doc) bei Patientinnen mit einem frühen Hochrisiko Brustkrebs.

Nabuko: (Palliative Beobachtungsstudie)

Studie, bei der die Wirksamkeit und Sicherheit von Nab-Paclitaxel (Abraxane) bei Patientinnen mit metastasiertem Mammakarzinom dokumentiert werden.

Brawo: (Palliative Beobachtungsstudie)

Studie, bei der die Behandlungsverläufe von Patientinnen mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Hormonrezeptor-positivem und HER2-negativem Mammakarzinom dokumentiert werden, die gemäß Zulassung mit Afinitor und Exemestan behandelt werden.

Helena: (Palliative Beobachtungsstudie)

Erstlinienbehandlung mit Perjeta nach adjuvanter Herceptin-Therapie. Fortgeschrittenes HER2-positives Mammakarzinom.

Avanti: (Palliative Beobachtungsstudie)

Studie bei Mammakarzinom-Patienten mit Metastasen,  die den Antikörper Bevacizumab (Avastin) in Kombination mit Chemotherapie (Docetaxel oder Paclitaxel) als Erstlinienbehandlung bekommen.

Trastuzumab Nis: (Palliative Beobachtungsstudie)

Dokumentation der Wirksamkeit und Verträglichkeit einer Behandlung mit Herceptin in zugelassener Indikation bei Patienten, die nach einer abgeschlossenen (neo)adjuvanten Anti-HER2-Therapie einen Rückfall erlitten.

Axios (Adjuvante Beobachtungsstudie)

Erfassung der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Axitaxel in der Behandlung des Mammakarzinoms.

Axinab: (Adjuvante Beobachtungsstudie)

Erfassung der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Axirubicin in der Behandlung des Mammakarzinoms.

Her-Scin: (Adjuvante Beobachtungsstudie)

Einsatz von Herceptin subkutan bei Patienten mit HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium im klinischen Alltag( HerSCIN).


Zertifizierung

Das Brustkrebszentrum ist durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Senologie seit 2005 zertifiziert. Dieses Zertifikat wird jährlich erneuert.

Weiter